Deutscher Patriotismus im heutigen Europa • von Menno Aden

Patriotismus kann als das von der Staatsmacht oder einem Führer politisch wirksam gemachte Gemeinschaftsgefühl einer völkisch einheitlichen Gruppe angesehen werden. In dieser Sicht besteht die Gefahr, welche Le Bon in seiner Psychologie der Massen bis heute gültig beschrieben hat: Intellektuelle Hemmung in der Masse und Steigerung der Gemütsbewegung. Gleichschritt, gleich fühlen, gleich denken – ist …

Weiterlesen →

Die AfD als populäre Volkspartei – von Hans-Thomas Tillschneider

„Gehören Liberale noch in die AfD?“ Das ist für Professor Asch aus Freiburg im Moment die Kern- und Schicksalsfrage unserer Partei. Er hat sie zum Titel eines Aufsatzes gemacht und eine Antwort geliefert, die Widerspruch provoziert (http://www.kolibri-afd.de/gehoeren-liberale-noch-in-die-afd-eine-antwort-auf-alexander-dilger/305/). Unser Land verfügt mit der FDP über eine etablierte, traditionsreiche Partei, die Liberalen aller Couleur politische Heimat zu …

Weiterlesen →

Plädoyer für mehr Deutsch im Radio – von Ralf Hickethier

„Deutschland schafft sich ab“, sagt Thilo Sarrazin. Dafür gibt es viele Bespiele. Eines ist das Folgende: Viele empfinden nichts mehr dabei, dass im Gegensatz zu allen anderen europäischen Ländern, die von den Sendern gespielte Musik zu über 90 Prozent englischsprachig ist. Achten Sie doch einmal darauf, wie das ist, wenn sie durch eines unserer Nachbarländer …

Weiterlesen →

Völkerrecht statt Menschenrechtsbellizismus

Mit Sorge betrachtet die Patriotische Plattform, wie in der Ukraine der gute völkerrechtliche Grundsatz der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten souveräner Staaten – wieder einmal – verletzt wird. In den letzten Jahren hat sich eine internationale Interventionspolitik etabliert, die glaubt, mit dem Argument, Menschenrechte seien verletzt worden, ihrerseits die Integrität souveräner Staaten verletzen zu können. …

Weiterlesen →