PATZELTS FATWA – FORTSETZUNG – ein Beitrag von Hans-Thomas Tillschneider

Meine erste Reaktion auf Patzelts Höcke-Gutachten habe ich verfaßt, als dieses Gutachten nur in den Auszügen, die der Spiegel veröffentlicht hatte, zugänglich war. Jetzt liegt es in voller Länge vor: http://wjpatzelt.de/ Um mich nicht dem Vorwurf einer oberflächlichen Behandlung auszusetzen, will ich es nun etwas ausführlicher besprechen. Patzelt nimmt die causa Höcke als „Lehrstück“, um …

Weiterlesen →

Patzelts Fatwa – ein Beitrag von Hans-Thomas Tillschneider

Es ist an der Zeit, einmal an Kants Defintion von „Aufklärung“ zu erinnern: „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.“ Eben dieses unentschuldbare „Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen“ scheint bei jenen AfD-Mitgliedern, die …

Weiterlesen →

Der hat „Volk“ gesagt, der muß weg! – ein Beitrag von Hans-Thomas Tillschneider

Immer wieder das gleiche Spiel: Man weise nach, daß jemand einen Begriff verwendet hat, der auch zwischen 1933 und 1945 verwendet wurde, zitiere zum Beleg irgendeinen furchteinflößenden Doktor- oder Professorentitel, errege sich öffentlich, schreibe drei, vier Artikel, fordere schließlich Konsequenzen, Sanktionen und allgemeine Ächtung, lehne sich dann zufrieden zurück und hoffe, daß der Angegriffene maximalen …

Weiterlesen →

Höcke schadet nicht – er ist unverzichtbar! – ein Beitrag von Hans-Thomas Tillschneider

Das parteiinterne Standargargument gegen Björn Höcke im jüngsten Streit um seine Äußerungen zum Reproduktionsverhalten von Afrikanern und Europäern lautet in etwa so: Björn Höckes Äußerungen haben uns geschadet, weil die Partei in den Medien in die Kritik geraten ist. Nun muß die Partei gegen Höcke vorgehen, um ihren Ruf zu retten und ihren Erfolg zu …

Weiterlesen →

ER ist wieder da! – ein Beitrag von Hans-Thomas Tillschneider

Achtung: Bernd Lucke lebt! ER ist weder tot noch hält ER sich in Südamerika versteckt, wie vereinzelt behauptet wurde. ER hat sich die Augenbrauen verdichten lassen, heißt jetzt „Dieter Stein“ und gibt eine Zeitung namens „Junge Freiheit“ heraus. Statt Rundbriefe an AfD-Mitglieder schreibt ER nun sowas: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/desaster-fuer-die-afd/#comments ER wollte Björn Höcke ja schon damals loswerden. …

Weiterlesen →

Gnade vor Recht – ein Beitrag von Hans-Thomas Tillschneider

Das in unserer Verfassung festgeschriebene Asylrecht ist eine Erfindung der ersten Nachkriegsjahre. Weite Teile der geistig-politischen Elite unseres Landes hatten vor der Verfolgung durch das Hitlerregime in aller Welt Zuflucht gefunden und wollten nun der Welt etwas davon zurückgeben. Deutschland sollte künftig jedem, der politisch verfolgt wird, Asyl gewähren. Das war Ausdruck einer edlen Dankbarkeit …

Weiterlesen →

„Wir können nicht alle integrieren“ – Norbert Mayer, Fraktionschef der Alternative für Deutschland in Freitals Stadtrat, kritisiert die aktuelle Asylpolitik

Herr Mayer, bei der Oberbürgermeisterwahl hat der AfD-Kandidat Steffen Frost respektable 11,7 Prozent erreicht. Gibt Ihnen das Schwung im Stadtrat? Schon bei der Stadtratswahl 2014 wurden wir ja als Fraktion bestätigt, nachdem wir uns von der CDU abgespalten hatten. Insofern festigt die OB-Wahl noch einmal unsere Position. Wir liegen nicht ganz falsch mit dem, was wir thematisieren. …

Weiterlesen →

Festung Europa statt bürokratische EU-Anarchie! – ein Beitrag von Fabian Flecken

Die katastrophale Situation rund um die invasionsartige Flut an Asylforderern wird mehr und mehr zum hausgemachten Problem. Doch zunächst zu den externen Faktoren. Mehrere Ursachen haben zur derzeitigen Lage beigetragen. Die Ströme dieser neuzeitlichen Völkerwanderung haben ihren Ursprung eben u.a. in einer US-Außenpolitik, die auf eine unverantwortliche revolutionäre Umgestaltung der arabischen Region setzte, samt mindestens …

Weiterlesen →

Aufrichtiger Haß – ein Beitrag von Hans-Thomas Tillschneider

Seit längerem war ich gestern wieder auf einer Legida. Die Sommerpause ist nun endgültig vorbei, der heiße Herbst beginnt. Stürzenberger, den ich zum ersten Mal live reden hörte, äußerte sich wie immer etwas zu undifferenziert zum Islam, sprach aber auch viel Wahres aus und erwies sich als veritabler Volksredner. Auf ihn folgte ein hochsympathischer afrikanischer …

Weiterlesen →

Der Kriegsflüchtling – ein Beitrag von Roland Ulbrich

Seit geraumer Zeit wird unser Asyl- und Aufenthaltsrecht durch einen Begriff geprägt, den Kriegsflüchtling. Es wird suggeriert, es handele sich neben dem politisch Verfolgten um eine weitere Kategorie des Flüchtlings. Während Asylbewerber aus politischen Gründen zu über 98 Prozent abgelehnt würden, läge das bei Kriegsflüchtlingen ganz anders, ihre Fluchtgründe würden zu 30 Prozent bejaht. Es …

Weiterlesen →
Seite 3 von 712345...Letzte »