Die Patriotische Plattform hat am vergangenen Samstag in Schnellroda ihre allgemeine Mitgliederversammlung abgehalten. Zahlreiche Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet sind ins südliche Sachsen-Anhalt gekommen, um einen neuen Vorstand zu wählen und über die weitere Entwicklung der Patriotischen Plattform zu beraten.
Nachdem Götz Kubitschek zur Begrüßung einen Kurzvortrag über Strategien des Widerstandes gehalten hatte, wurde turnusmäßig der Vorstand neu gewählt. Dem zehnköpfigen Vorstand gehören an:

Claudia Backhaus (Schriftführerin)
Felix Koschkar
Dubravko Mandic
Norbert Mayer (Schatzmeister)
Jan Moldenhauer
Benjamin Nolte
Ralf Schutt
Hans-Thomas Tillschneider (Sprecher)
Roland Ulbrich
Chris Wiedemann

Unter den Teilnehmern herrschte große Einigkeit darüber, daß die AfD sich zu einer grundsätzlichen Alternative zu allen Altparteien entwickeln muß, wenn sie ihrer historischen Rolle gerecht werden will. Von der Patriotischen Plattform erwarten die Mitglieder, daß sie als Taktgeber dieser Entwicklung fungiert. Sie wird Akzente zur programmatischen Profilierung setzen, Anpassungs- und Aufweichungstendenzen mit aller Kraft entgegentreten und den politischen Druck aufbauen, der notwendig ist, damit die Führung sich bewegt. Besondere Aufmerksamkeit gilt dem Programmparteitag in Stuttgart und der Vorbereitung des Kyffhäusertreffens, an dem die Patriotische Plattform als fester Bestandteil der Flügelbewegung teilnehmen wird.