Alle Probleme bezüglich der Ukraine sind nur entstanden, weil einige Vertreter der EU in ihrem Größenwahn (Helmut Schmidt) den Ukrainern eine Zukunft in der EU in Aussicht gestellt haben. Das und nichts anderes hat das Land gespalten. Dass Russland, dem ein solches Angebot nicht gemacht wird, nicht zulassen will, dass die NATO und die EU bis an ihre Haustür vorrücken, verstehe ich.

Jetzt muss Putin also unbedingt für das „bestraft“ werden, was die EU selbst herbeigeführt hat. Das ist schon ein logischer Salto, der nächste folgt sofort: Ich staune über die Einigkeit unserer politischen Klasse, dass Russland die Sanktionen natürlich vielmehr „weh tun“ als der EU, die mit den Embargos begonnen hat. All diese Leute können sich nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die nicht um ihre persönliche Selbstverwirklichung kreisen (wie sie selbst), sondern die sich den sozialen Gefügen verpflichtet fühlen, aus denen sie stammen, angefangen von der Familie bis zur Nation. Dafür sind Russen bereit zu leiden. Das hatte nicht nur Napoleon bitter erfahren. Es leben auch noch eine ganze Menge Deutsche, die das – damals schon staunend – persönlich erlebt haben.

Russen laufen zur Höchstform auf, wenn ihr Vaterland in Gefahr ist. Sie haben dann eine Leidensfähigkeit, die die westlicher Ego-Individualisten weit in den Schatten stellt. Das werden wir wieder erleben, und ich glaube nicht, dass die Ersatzheimat EU – die sie es ja auch nur für einen Teil der Deutschen ist und ernsthaft und wirklich für sonst keinen weiter – uns auch nur einen Bruchteil des Zusammenhalts bietet, der unter den Russen wachsen wird, wenn sich das Sanktions-Ping-Pong weiter aufschaukelt und es ernst wird, die Erdgaspreise rapide steigen, die Überflugrechte gestrichen werden usw.

Die AfD sollte dafür eintreten, dass Deutschland als eine der weltweit größten Exportnationen wenigstens in dieser Krise einmal seine eigenen Interessen vertritt und die Wirtschaftssanktionen bedingungslos gestrichen werden. Es sollte klarstellen, dass die Ukraine nicht Mitglied der EU werden kann bzw. dass das nur möglich ist, wenn das für Russland auch gilt. Schon wäre diese Krise entschärft. Wenigstens diese.